Monja Art (Regisseurin)

Siebzehn

Siebzehn

Heute Abend startet endlich wieder rbb QUEER, die nicht-heterosexuelle Filmreihe im rbb Fernsehen. Bis zum 6. August gibt es jeden Donnerstag einen queeren Film am späten Abend zu sehen. Den Auftakt macht "Siebzehn", der von der Internatsschülerin Paula erzählt, die heimlich in Charlotte verliebt ist. Doch die ist mit Michael zusammen. Und dann bekommt Paula auch noch von Tim den Hof gemacht. Paula muss sich entscheiden, ob sie ihren eigenen Gefühlen folgt oder denen der anderen. Regie-Debütantin Monja Art zeigt in ihrem herrlich unkonventionellen Coming-of-Drama das Teenagersein in der niederösterreichischen Provinz als Achterbahnfahrt der Gefühle und in einer Ansammlung von amourösen Minidramen. Tania Witte spürt der jugendlichen Sehnsucht nach – und entdeckt ein Verlangen von unaufgeregter Gewaltigkeit. Ein Film über all das, was plötzlich geschehen könnte.